Sedimentfalle nach Saarso

0,00

Zylindrische Sedimentfalle

 

Sedimentfallen sind Behälter, mit denen sinkende Partikel in aquatischer Umwelt quantifiziert werden können. Die zylindrische Sedimentfalle bietet einen relativ kleinen Probenbereich, um ein Auswaschen des gesammelten Sediments auch unter turbulenten Strömungsbedingungen zu verhindern (dazu würde es bei großflächigen kegelförmigen Fallen kommen).

Die Sedimentfalle wurde für den autonomen Einsatz im Ozean und in Binnengewässern mit relativ großem vertikalem Partikelfluss entwickelt. Das Gerät benötigt keine schweren Verankerungen. Mehrere Sedimentfallen können über die seitlichen Seilklemmen gleichzeitig an einem Verankerungsseil eingesetzt werden. Jede Sedimentfalle ist mit einem abnehmbaren Gittereinsatz in der Zylinderöffnung ausgestattet, um ein Auswaschen des gesammelten Sediments zu verhindern. Das Wasser oberhalb der Flasche kann mit zwei Ablasshähnen geleert werden. Der transparente Trichterboden ermöglicht es, vor einem erneuten Einsatz eventuelle Sediment-Rückstände zu erkennen.

Kategorie:

Beschreibung

Ersatzteile

Ersatzflaschen für Sedimentfallen

0,00

250 ml mit Schraubkopf
(Packung mit 24 Stück)

Kategorie:
TECHNISCHE DATEN
Öffnungsfläche0,015 m²
Zylinderdurchmesser140 mm
Zylinderlänge560 mm
Gesamtlänge900 mm
Verhältnis Durchmesser : Länge 1 : 4
Trichterwinkel40°
Gittermaße20 x 20 x 40 mm
Durchmesser der Verankerungmax. 6 mm
MaterialPVC, PE
Gewicht in der Luft / im Wasser3 kg / 1 kg
BESTELL-INFORMATIONEN
Produkt
444 000Sedimentfalle (Einzelversion)
Ersatzteile
444 150Ersatzflaschen für Sedimentfallen 250 ml
mit Schraubkopf (Packung mit 24 Stk.)